• Nächste Veranstaltung
  • Do., 25. 5. 2017
  • Römerbergfrühschoppen; ab 10 Uhr
  • … mehr

Alsatia: Studentenverbindung in Frankfurt am Main

Farben der Alsatia: Rot-Weiß-Blau




Alle Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 4. Oktober 2016

Weit über 200 Gäste bei Akademischer Feierstunde der Turnerschaft Alsatia zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend

Die Frankfurter Studentenverbindung »Straßburger Turnerschaft Alsatia im CC« feierte im Rahmen einer Akademischen Feierstunde den Tag der deutschen Einheit im Hörsaal-Zentrum der Goethe-Universität. Festredner war der Präsident des Hessischen Landtages, Herr Norbert Kartmann.

Am Nachmittag des 3. Oktober 2016 sah man auf dem Campus Westend weit über 200 Buntbemützte – Studenten und ehemalige Studenten der Goethe-Universität mit ihren Damen – dem Hörsaalzentrum zustreben. Dort hatte die Frankfurter Studentenverbindung »Straßburger Turnerschaft Alsatia im Coburger Convent« zu einer Akademischen Feier aus Anlass des Tags der Deutschen Einheit eingeladen. Die Festrede hielt der Präsident des Hessischen Landtags, Norbert Kartmann, zum Thema: »Einheit Deutschlands und Einheit Europas – zwei Seiten derselben Medaille«.

Alsatia, eine europa-orientierte studentische Vereinigung, sah an diesem Tag eine willkommene Gelegenheit, die unter erheblichen zeitlichen, politischen und finanziellen Mühen erlangte Einheit Deutschlands in den Kontext zu der derzeit so gefährdeten Einheit Europas zu stellen – »zwei Seiten derselben Medaille« (das Stichwort dieses Tages) – und dies dem studentischen Bereich zu übermitteln. Europa sei heute »von der Rolle gekommen«, sagte Kartmann und stellte die Verbindung der beiden weltpolitischen Ereignisse mit zwei entscheidenden Sätzen her: »Die Einheit Deutschlands ist ohne die Einheit Europas nicht denkbar.« und »Die europäische Einigung hätte es ohne die deutsche Wiedervereinigung nicht gegeben«, wenn auch der Zusammenbruch des kommunistischen Machtbereichs die Entwicklung wesentlich befördert habe. Somit sei aber eine geopolitische Struktur entstanden, die Stabilität versprach, heute leider durch aktuelle politische Entwicklungen (Balkankrise, Annexion der Krim und die Entwicklung im Donbass, Ostukraine, aber auch in Kleinasien, konkret Syrien) empfindlich gestört ist. Es bestehe keine Möglichkeit, diese Probleme ohne ein gemeinsames Europa zu lösen. Deutschland komme dabei im europäischen Konzert eine Schlüsselrolle zu. Unter Rückgriff auf die historische Entwicklung der Präambel des Grundgesetzes, die nunmehr die Einheit Deutschlands als vollendet ansieht, sieht Kartmann Deutschland dazu aufgefordert, an der Einheit Europas maßgebend mitzuwirken.

Zwei Studenten der Verbindung stellten in ihren Schlussworten klar, die »Einheit der Gesellschaft« sei »eine Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft«. Daher bestehe unsere Aufgabe darin »die Einheit Deutschlands und nunmehr auch Europas zu verteidigen«. Die Veranstaltung klang mit der deutschen Nationalhymne aus.


5. 10. 2016   Stellungnahme zum Artikel »AStA protestiert gegen Burschenschaftler« in der Frankfurter Rundschau vom 4. Oktober 2016
 
4. 10. 2016   Weit über 200 Gäste bei Akademischer Feierstunde der Turnerschaft Alsatia zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend
 
3. 10. 2016   Schlusswort der Aktiven zur Akademischen Feierstunde der Turnerschaft Alsatia am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend
 
3. 10. 2016   Ansprache des Altherrenvorsitzenden zur Akademischen Feierstunde der Turnerschaft Alsatia am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend
 
3. 10. 2016   Festrede von Landtagspräsident Norbert Kartmann MdL zur Akademischen Feierstunde der Turnerschaft Alsatia am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend
 
26. 9. 2016   Einladung zur Akademischen Feierstunde der Turnerschaft Alsatia am 3. Oktober 2016 auf dem Campus Westend mit Landtagspräsident Norbert Kartmann